6 gute Gründe ein Haus zu bauen

Peter Uhlenberg

|

15. März 2017

Was Hausbau von Miete und Hauskauf unterscheidet

Den Traum von den eigenen vier Wänden haben Viele. Doch bei der Verwirklichung trennt sich die Spreu vom Weizen. Oftmals wird das Vorhaben vertagt und letztlich dann doch nicht realisiert. Warum eigentlich? Nun ja, ein Haus zu bauen ist schließlich kein Kinderspiel, sondern ein komplexes Vorhaben. Nicht Wenige haben von Bekannten Horrorgeschichten über unerwartete Kostensteigerungen und viel Stress gehört. Warum also ein Haus bauen, wenn man doch entspannt zur Miete wohnen kann? Zweifel sind gut, aber nicht immer der beste Ratgeber. Es existieren nämlich tatsächlich sehr gute Gründe, ein Haus zu bauen. Sehen Sie selbst ...

Modernes Wohnzimmer mit Couchecke und großer Fensterfront - interior Design

GRUND #1 - Ein Haus als Anlage nutzen
Wer ein Haus baut, wird eines Tages eine Immobilie besitzen. Immobilien gelten als sichere Geldanlage. Mit ihrem Wert lässt sich für die kommenden Jahre gut planen, wenn Lage und Zustand stimmen. Bei guter Pflege ist oftmals sogar eine Wertsteigerung drin. Liegt Ihr Haus dazu noch in einer gefragten Gegend, bestehen gute Verkaufsmöglichkeiten. Wenn die Voraussetzungen für den Hausbau stimmen – Finanzierung, Grundstück und Abstimmung auf die eigene Lebensplanung – spricht alles dafür, das Vorhaben anzugehen: Werte schaffen und diese als Hausbesitzer lange nutzen.


GRUND #2 - Die Altersvorsorge mit dem eigenen Haus sichern
Haus bauen oder Haus kaufen – diese Überlegung kann auch für die Altersvorsorge wichtig sein. Damit das Betongold zur sicheren Einkommensquelle im Alter wird, sollte das Haus rechtzeitig abbezahlt sein.
Wenn Sie Wohneigentum erwerben, um darin Ihren Lebensabend zu verbringen, empfiehlt sich eine gute Planung. Sie sollten überlegen, wie Sie im Alter wohnen möchten. Wie viel Platz brauchen Sie? Möchten Sie alles auf 1 Ebene? Haben Sie Kosten für mögliche Reparaturen bedacht? Und was ist mit der Lage? Diese spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle. Gerade im Alter ist ein zentraler Wohnort mit guter Infrastruktur von großem Vorteil, um die eigene Mobilität zu wahren. Die mögliche Vermietung einzelner Räume oder einer Anliegerwohnung bietet Ihnen eine sichere Rendite. Wer sich rechtzeitig Gedanken macht, kann mit einem eigenen Haus viel Sicherheit für das Alter erlangen.


GRUND #3 - Individuell wohnen im eigenen Haus
Warum ist Bauen besser als Kaufen, fragt sich so mancher Immobilieninteressierte. Denn wer eine fertige Immobilie erwirbt, muss keine langwierigen Bauvorgänge betreuen. Ein Haus als Eigentum zu erwerben, funktioniert im Vergleich einfach wesentlich schneller: Je nach Renovierungsbedarf kann das gekaufte Haus zeitnah bezogen werden. Demgegenüber steht einer der wichtigsten Gründe ein Haus zu bauen: Die eigenen individuellen Vorstellungen verwirklichen! Selbstverständlich müssen Bauherren Rücksprache mit den Baubehörden halten. Dennoch bietet ein Haus optimale Möglichkeiten für die eigene Planung. Frei in der Hausgestaltung zu sein ist ein echtes Privileg und bereitet viel Freude. Viele Hausbesitzer planen z.B. eine offene Küche oder einen eigenen Garten mit Terrasse und schöner Bepflanzung. Was Sie auch tun, Ihnen sind quasi keine Grenzen gesetzt und Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Planen Sie genauso, wie Sie es immer wollten, ohne Kompromisse!

Modernes Haus mit weißer Verputzung und großen Fenstern

GRUND #4 - Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden
Gerade wer schon einmal zur Miete gewohnt hat, wird schnell erkennen, welche Vorzüge ein eigenes Haus mit sich bringt: Hausbesitzer können Räume ganz nach ihrem Geschmack einrichten. Es besteht keine Abhängigkeit von Hausverwaltungen und Vermietern. Und auch beim Feiern von Festen oder Hören von Musik herrscht viel mehr Freiheit in den eigenen vier Wänden. Sie sehen: Ein Haus zu bauen bietet ein großes Maß an Unabhängigkeit – ein unbezahlbarer Vorzug, den Mieter meist nie kennenlernen werden.


GRUND #5 - Keine Miete mehr zahlen
Wer ein Haus mietet, zahlt dafür jeden Monat an den Vermieter Miete. Der Vermieter ist im Gegenzug verpflichtet, das Haus in Stand zu halten und Reparaturen zu übernehmen. Deswegen lautet oft die Frage: Warum soll Bauen besser sein als Mieten? Hier einige Gründe: Mieter müssen oftmals mit steigenden Kosten rechnen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Miete über die Jahre angehoben wird. Die Gegenleistung für das gezahlte Geld besteht in der zeitlich begrenzten Nutzung der gemieteten Immobilie. Wer im Gegenzug einen Baukredit für die eigene Immobilie abträgt, besitzt in Zukunft ein eigenes Haus. Er bildet Vermögen. Der Hausbau stellt daher eine langfristige, substanziellere Alternative dar, auch wenn er zunächst mit höheren Kosten verbunden ist.
Wer beim Hausbau Kosten sparen möchte, ist mit einem schlüsselfertigen Massivhaus gut beraten. Beim schlüsselfertigen Bauen schließt der Bauherr einen Vertrag mit einem Generalüber- oder Generalunternehmer ab, der sich um alle Bauleistungen am Haus kümmert und diese zwischen den verschiedenen Handwerksbetrieben koordiniert. Das Haus wird nach getaner Arbeit schlüsselfertig an den Bauherren übergeben. Der Bauherr erhält somit ein komplettes Leistungspaket zu einem festen Preis, der im Voraus bekannt ist.


GRUND #6 - Energieeffizienz und Komfort mit neuartigen Baustoffen
Ein nicht unerheblicher Vorteil beim Bau eines Hauses ist die freie Wahl der eingesetzten Baustoffe und Materialien. Moderne Materialien sehen nicht nur gut aus, sie helfen auch dabei, Kosten zu sparen: Einschalige Bausteine als Isolierung für die Wände oder lichtdurchlässiger Beton sind nur zwei Beispiele von neuartigen Produkten, mit denen Bauherren positive Effekte erzielen können.
Energieeffizienz ist beim Hausbau generell ein wichtiges Stichwort und entwickelt sich mit den Jahren immer weiter, so dass Häuser aufgrund neuer Technologien immer energiesparender werden. Ein durchaus gewichtiger Grund, sich für einen Neubau zu entscheiden. Wer gut informiert ist, kann mit dem Bau eines Energiesparhauses viel Geld sparen. Die KfW bietet für energieeffiziente Bauvorhaben besondere Förderungen an. Diese Förderungsmaßnahmen machen energieeffizientes Bauen nicht nur für große, sondern auch für kleine Budgets möglich.

Energieeffizientes Wohnen

FAZIT - Hausbau lohnt sich
Ein Haus zu bauen ist eine gute Alternative zum Hauskauf und zur Miete. Zwar ist der Bau des eigenen Zuhauses ein großes Vorhaben, doch sollte man sich davon nicht abschrecken lassen. Schließlich gibt es zahlreiche Gründe, die für den Hausbau sprechen. Wer unsicher ist aufgrund der Komplexität des Vorhabens, kann einen Generalübernehmer für schlüsselfertiges Bauen aufsuchen. Ein Generalübernehmer bietet Ihnen alles aus einer Hand und das zum Festpreis.
Zumeist beraten Generalübernehmer auch in Sachen Grundstücksuche und Finanzierung, was ebenfalls zur Reduzierung der Komplexität beiträgt.
Generell gilt: Im Bereich Immobilien bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Ob es nun darum geht, günstig zu bauen oder eine individuelle Architektenlösung zu finden. Statt “Warum bauen?“ sollte man sich daher vielmehr die Frage stellen: „Wie bauen?“ Zeit, sich Gedanken über das eigene Haus zu machen.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinem Beitrag ein paar nützliche Tipps geben? Wie stehen Sie zum Thema Hausbau? Möchten Sie selbst auch mal bauen oder wohnen Sie lieber zur Miete oder in einem gekauften Haus? Wohlmöglich haben Sie ja auch bereits gebaut und können von Ihren Erfahrungen berichten? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was Sie berichten! Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung in die Kommentare!

Was meinen Sie dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Posts zu diesem Thema